Post aus Togo

Im Zuge unserer jährlichen Weihnachtsspenden haben wir im letzten Jahr 1.500€ an Pater Noach der Abtei Münsterschwarzach übergeben, um mit dem Geld die Brunnenbauprojekte in Togo zu unterstützen.

Übermittelt von Bruder Abraham der Missionsbenediktiner Münsterschwarzach, haben wir nun Post von Abt Romain aus der Abtei der Menschwerdung in Agbang/Togo erhalten.

So haben wir erfahren, dass die Brunnenbohrungen in zehn Dörfern erfolgreich abgeschlossen wurden und die Menschen bereits von dem frischen und sauberen Wasser der neuen Brunnenanlagen profitieren.

Durch den Bau der Brunnenanlagen können die Bewohner nun schlimmen Krankheiten durch verunreinigtes Wasser vorbeugen und müssen nicht mehr lange Wege auf sich nehmen um an Wasser zu gelangen.

Mit folgenden Worten grüßt uns Abt Romain:

„Ich mache mich zum Sprecher aller Dörfer, um Ihnen unsere Dankbarkeit und Anerkennung für Ihre Großzügigkeit und Liebe gegenüber den Bedürftigsten auszudrücken. Wir versichern Ihnen, Sie in unsere demütigen Gebete einzuschließen. Möge Gott Sie segnen und es Ihnen in Dankbarkeit vergelten.“

Was für uns eine Selbstverständlichkeit ist, ist für viele Menschen in Afrika leider der tägliche Kampf ums Überleben – sauberes Trinkwasser.

Daher freuen wir uns sehr, dass wir vielen Menschen in Togo helfen konnten und wünschen allen Beteiligten nur das Beste für die Zukunft!

Vielleicht mag es uns der ein oder andere ja nachtun und die wunderbare Arbeit der Abtei Münsterschwarzach mit seiner Spende unterstützen. Weitere Infos zu den aktuellen Hilfsprojekten finden Sie hier:

https://abtei-muensterschwarzach.de/weltweit/projekte/laufende-hilfsprojekte

Die Fotos wurden uns zu unserer Verwendung von der Abtei Münsterschwarzach zur Verfügung gestellt.