Wir sind stolz auf unsere Projekte

Jedes einzelne Projekt der vergangenen Jahre hat seine ganz besondere Geschichte. Von der Stadthalle bis zur Feuerwache, vom Kindergarten bis zum Schulgebäude, vom Bürogebäude bis zum Krankenhaus – unsere Referenzen spiegeln unsere vielfältigen Kompetenzen im Bereich der Gebäudetechnik wider. 

Haben Sie Fragen zu den abgebildeten Referenzen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Lassen Sie uns in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch besprechen, was wir für Sie tun können.

Projekt:Neubau eines Feuerwehrhaus mit 7 Stellplätzen und verbindender Rathauserweiterung
Bauherr:Gemeinde Laufach
Architekturbüro:Lengfeld + Wilisch Architekten BDA
Fertigstellung: 2018

Projektdaten:

BGF: ca. 2.360 m²
BRI: ca. 10.624 m³

Anlagengruppen:1, 2, 3, 7, 8
Leistungsphase:1 - 9
Beschreibung:

Das Besondere an diesem Projekt ist, dass wir nicht nur das Rathaus modernisieren und erweitern durften, sondern auch die Technik für ein neues Feuerwehrgebäude planen konnten. Die Schmutz- und Regenwassergrundleitungen wurden komplett im Trennsystem saniert. Die Trinkwassererwärmung für den Dusch-/Umkleidebereich erfolgt über Kombipufferspeicher im Durchlaufprinzip, die restlichen Bereiche über 5L-Elektrospeicher. Für die Klimatisierung des Schulungsraums wurde ein Umluftkühlgerät eingesetzt. Die Serverräume und die Einsatzzentrale werden hingegen über ein Zwischendeckengerät klimatisiert. Wichtig für den Alltag im Feuerwehrgebäude ist nicht nur die Stiefelwaschanlage mit Schlauch und Handbürste. Ebenso spielt die Druckluftanlage zur Versorgung der Abgasabsauganlage der Einsatzfahrzeuge eine wichtige Rolle. Die Beheizung des Areals erfolgt über ein Nahwärmenetz, welches durch die regenerative Heizungsanlage (Hackschnitzel) eines Nachbars gespeist wird.

 

Projekt:Grundschule, Sporthalle u. Hort Herschfeld - Modernisierung, Umbau und Teilneubau
Bauherr:Stadt Bad Neustadt an der Saale
Architekturbüro:Konopatzki & Edelhäuser Architekten und Beratende Ingenieure GmbH
Fertigstellung:2018

Projektdaten:

HNF: 1.866 m²
BRI: 12.833 m³

Anlagengruppen:1, 2, 3, 8
Leistungsphase:1 - 9
Beschreibung:

Modernisierung, Umbau und Teilneubau der Grundschule, der Sporthalle und des Horts in Herschfeld wurden im laufenden Betrieb ausgeführt. Unser Büro wurde mit der Planung und Bauleitung der Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär und Gebäudeautomation betraut. Wir haben zunächst eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zur Wärmeerzeugung durchgeführt. Es wurde eine Mehrkesselanlage zur redundanten Energieerzeugung eingebaut. Die Warmwasserbereitung in der Sporthalle erfolgt zur Legionellenprophylaxe im Durchlaufprinzip. Wir haben für die besonderen Anforderungen einer Schule ein hygienisches Trinkwasserkonzept mit Hygienespülung über Duschpaneelen entwickelt. Für die Klassenräume und die Sporthalle wurden zwei Lüftungsanlagen mit Funktion heizen eingebaut. Die Beheizung erfolgt mittels Heizkörper mit Einzelraumregelung über GLT bzw. bei der Sporthalle über Deckenstrahlplatten. Im Gebäude ist die Gebäudeleittechnik sowohl für die Haus- als auch die Elektrotechnik verbaut worden. Das Besondere an der Lüftungsanlage: CO²-Steuerung der Klassenräume über ein Zeitprogramm. Für das gesamte Gebäude galt die Anforderung „barrierefreies Gebäude“.

 

Projekt:Ballsporthalle Waldbüttelbrunn - Umbau und Erweiterung
Bauherr:Gemeinde Waldbüttelbrunn
Architekturbüro:Rathmann Architektur- & Fassadenplanung
Fertigstellung:2017

Projektdaten:

BGF: 2.678 m²
BRI: 22.137 m³

Anlagengruppen:1, 2, 3, 4, 5, 8
Leistungsphase:2 - 9
Beschreibung:

Unser Büro hat bei der Sanierung der Ballsporthalle und der Nebenräume, sowie bei dem Anbau zusätzlicher Umkleideräume für das barrierefreie Gebäude mitgewirkt. Wir wurden mit der Planung und Bauleitung der Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär und Gebäudeautomation betraut. Die Warmwasserbereitung in der Sporthalle erfolgt zur Legionellenprophylaxe im Durchlaufprinzip. Über Duschpaneele läuft ein hygienisches Trinkwasserkonzept mit einer Hygienespülung. Mit Präsenz- und Feuchtesteuerung wird die Lüftungsanlage über ein Zeitprogramm betrieben. Es wurde die Gebäudeleittechnik sowohl für die Haus- als auch für die Elektrotechnik verbaut. Zudem wurde bei dem Umbau der Ballsporthalle Waldbüttelbrunn die Brandmeldeanlage erweitert. Die Lüftungsanlagen sind mit der Funktion heizen ausgestattet. Die Umkleideräume mithilfe von Heizkörpern geheizt.